Ein Grashalm

Aus einem dünnen Grashalm,
der einsam war unter vielen,
der eingeknickt ist bei jedem Wind.
Platt getreten von jedem Fuß.

Wurde ein Stängel,
weil andere an ihn glaubten,
Er schlug Wurzeln,
als er anfing selber an sich zu glauben.

Ein Blatt wuchs aus ihm heraus,
als er vergaß, dass er ein Grashalm war.
Und noch ein Blatt wuchs,
als ihm egal wurde, dass er für andere nur Gras war.

Eine Knospe wuchs,
als er Gott kennen lernte.
Und sie erblühte wunderschön,
Als sie entdeckte und akzeptierte, dass Gott sie liebt.

Nun sehen alle die Blume
Und denken: „Oh wie schön!“
Keiner sieht mehr den Grashalm,
auf den sie einst traten.

Doch auch die schönste Blume
kann nicht immer blühen.
Manchmal fehlt ihr Sonne
Und sie bleibt geschlossen.

Manchmal fehlt ihr Regen
Und sie lässt den Kopf hängen
Manchmal fehlt ihr Liebe
Und ihre Farben verblassen

Nur sehr wenige erkennen noch den Halm.
Er ist immer noch tief verletzt.
Hat Angst vor jedem Fuß.
Fragt sich, was die anderen sehen.

Diese Blume sieht jeden Grashalm.
Will ihnen helfen, Hoffnung geben.
Redet ihnen gut zu, will Mut
Und Kraft und Liebe geben.

Gott hilft ihr dabei
Denn Gott liebt die Blume
Beschützt und begleitet sie.
Genau wie jeden einzelnen Grashalm!

Du musst nur an dich glauben

Und an deine Fähigkeiten.
Auf Gott vertrauen

Und seine Liebe zulassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: