Melancholie

Melancholie - oder wie ich meine Freundin gerne bei ihrem Spitznamen nenne – Mela.Sie verlässt mich nie. Auf sie kann ich mich verlassen. Sie ist da, wenn alle anderen mich bereits verlassen haben.Sie hört mir geduldig zu. Geht mir nicht auf die Nerven mit ihrem positiv Gelaber. Sie stresst mich nicht damit, dass ich Pläne... Weiterlesen →

Meine Stimme

Manchmal bin ich wie eine leichte Brise. Mahnmal tobt in mir und um mich herum der Sturm. Manchmal bin ich windstill und schweige eine Weile. Doch ob laut, ob leise, schweigend oder geschrieben, solange ich lebe, erhebe ich anklagend, gegen Unrecht, mein Wort! Wenn ich damit aufhöre, dann bin ich fort. Man kann den Wind... Weiterlesen →

Seelischer Schmerz (Poetry Slam Text)

Ich falle und falle und falle… Immer tiefer und tiefer und tiefer… Ich falle ins Bodenlose. Haltlos stürze ich hinab. Keiner ist da, der mich auffängt. Keiner der mich hält. Ich fühle mich alleine, verlassen, alleingelassen. Der Schmerz zerfrisst mich, der Schmerz umgibt mich. Er lässt mich nicht los. Unerträglich ist dieses Gefühl. Ich kann... Weiterlesen →

Alptraum vom verstanden werden

Ich werde gejagt. Es sind viele… Sie schießen auf mich und ich renne so schnell ich kann. Ich renne und renne und renne... Wir sind irgendwo im Wald und ich stolpere immer wieder über irgendwelches Geäst. Muss aufpassen, dass ich nicht gegen einen Baum renne, wenn ich zurück zu meinen Verfolgern blicke. Herunterhängende Äste oder... Weiterlesen →

Recovery-Porn(ographie)

Vom Zwang, sagen zu müssen, was die Leute hören wollen, um überhaupt reden zu dürfen… Willst du wahrgenommen und gehört werden, dann musst du schon erzählen, was die Leute hören wollen. Erzähl bloß nicht, wie es wirklich ist, denn die Wahrheit interessiert in diesem Land niemand. Wenn du deine Geschichte erzählst, dann rede bloß nicht... Weiterlesen →

Seelischer Schmerz

Der Schmerz zerfrisst mich, der Schmerz umgibt mich. Er lässt mich nicht los. Der Schmerz hat mein Herz in Stacheldraht gewickelt. Gespickt mit fiesen Spitzen, die sich in mein Wundes Herz bohren. Über die Jahre wurden es immer mehr Stacheln. Mehr Draht. Und so blutet es, Tag für Tag. Meine Brust ist eingeschnürt in ein... Weiterlesen →

Vom Ertrinken

Ich habe das Gefühl, als wäre mir komplett der Boden unter den Füßen weggerissen worden. Ich habe absolut keinen Halt mehr. Ich falle und falle und falle immer tiefer! Ich suche nach Strohhalmen, an denen ich mich festhalten kann. Aber sie sind entweder unerreichbar oder brechen ab. Einer nach dem anderen… Allmählich geht mir sogar... Weiterlesen →

Suizid ist keine Krankheit!

Suizid ist eine Entscheidung! Eigentlich ist mit diesen zwei Sätzen bereits alles gesagt. Allerdings wird mir meine Suizidalität immer wieder von den sogenannten „Fachleuten“ als Symptom meiner Borderline Persönlichkeitsstörung ausgelegt. Das ist so schön einfach, denn dann dürfen sie mich einsperren, fixieren oder mit Gewalt am Leben halten. Schließlich gelte ich als „psychisch krank“! In... Weiterlesen →

Stabilität

Stabilität? – Was ist das? Das einzig stabile ist gerade meine Instabilität. Absolut. Und voll und ganz! Mein Leben ist auseinander gebrochen. Eingeklappt. Wie ein Kartenhaus im Wind. Stück für Stück Musste ich die letzten Monate hilflos dabei zusehen, wie alles zerfällt. Bis am Ende nicht mehr blieb, was mich noch hielt. Deshalb bin ich... Weiterlesen →

Suizidgedanken

Ich möchte heute über ein Thema sprechen, das viele kennen. Ein Thema, das viele meiden. Und ein Thema vor dem viele Angst haben. Es geht um das Thema Suizid. „Selbstverletzungen und Suizid gehen Hand in Hand“, sagen die Ärzte. „Das stimmt nicht“, sage ich. Ich verletzte mich oft um des verletzens Willens. Oft um einen... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑